Men√ľ

Informationen zum Baby-Fotoshooting

Die meisten Fotos die Ihr auf meiner Seite seht, entstehen im zarten Alter von 5-12 Tagen. Es hat unterschiedliche Gr√ľnde weshalb ein Neugeborenenshooting so fr√ľh stattfinden sollte. Zum Einen ist es f√ľr die Kleinen in dieser Zeit am schonendsten: meist verschlafen Sie selig alles, was um sie herum passiert.Diese F√§higkeit, sich in der ersten stressigen Zeit nach der Geburt mit Schlaf vor unz√§hligen neuen Reizen in ihrer neuen Umgebung zu sch√ľtzen, verlieren Sie oft schon nach 10-12 Tagen.

Zum Anderen wachsen und ver√§ndern sie sich gerade in der ersten Zeit so unvorstellbar schnell, verlieren Ihre zusammengezogene K√∂rperhaltung und sehen ganz schnell nicht mehr so ‚Äěneugeboren‚Äú aus, wie Du es von den typischen Babyfotos kennst. Solltest Du also diesen unwiederbringlichen Zauber der ersten Tage festhalten wollen, m√ľssen die Aufnahmen so fr√ľh wie m√∂glich stattfinden.
 
Das Shooting:
 
Meine Fotos entstehen ausschliesslich vor Ort, in Eurem Fall – bei einem Neugeborenen-Fotoshooting – bei Euch zu Hause. Der hellste Raum in der Wohnung, der f√ľr die Fotoaufnahme auf 25-26 Grad vorgeheizt werden sollte, mit etwas Platz in Fenstern√§he ist ideal.
 
Der Ablauf:
 
Interessiert Ihr Euch f√ľr eine Neugeborenensession, ist es von Vorteil, dass ihr Euch noch in der Schwangerschaft bei mir meldet, am besten 2-5 Wochen vor Eurem Entbindungstermin. Ich notiere mir den voraussichtlichen Geburtstermin und bitte Euch um eine kurze Info, sobald das Baby da ist. Eine kurze SMS oder Email reichen da v√∂llig aus. Ein Paar Tage sp√§ter melde ich mich bei Euch, um einen passenden Termin zu vereinbaren und Eure W√ľnsche und Vorstellungen, sowie kleine Vorbereitungen zu besprechen.
 
Zu dem Termin komme ich meistens vormittags um das vorhandene Tageslicht optimal nutzen zu können. Ein Shooting dauert im Durchschnitt 2-3 Stunden- je nach Laune der Babys. In der Regel werden die Kleinen zwischendurch gestillt und/oder gewickelt… oder sie brauchen manchmal etwas länger um einzuschlafen, so dass ich immer etwas mehr Zeit einplane.
 
Es entstehen dabei Portraits, Ganzk√∂rperaufnahmen, Details oder aber Familienbilder zu Dritt, Viert‚Ķ Gern gehe ich dabei auf Eure W√ľnsche ein, so dass Ihr aktiv Euer Shooting mitgestalten k√∂nnt. Zum Shooting bringe ich zahlreiche Accessoires wie Decken, M√ľtzen etc. mit.
 
Geschwisterbilder und Familienportraits
 
Du hast bereits ein oder mehrere √§ltere Kinder? Dann bietet es sich an, im Anschluss an das reine Babyshooting einige Familienportraits bzw. Geschwisterbilder zu machen. Gerade bei √§lteren Geschwisterkindern im Kleinkindalter ist es von Vorteil, dass sie w√§hrend des Neugeborenenshootings nicht tatenlos daneben sitzen, sondern dass sich jemand voll und ganz um sie k√ľmmert, und sie bei Laune h√§lt. Denn wenn sie sich 2 Stunden oder l√§nger selbst besch√§ftigen m√ľssen oder gar still sein m√ľssen, damit das neugeborene Baby nicht aufwacht, dann passiert es ganz schnell, dass sie am Ende die Lust verlieren und im entscheidenden Moment streiken.
 
Deshalb k√∂nnen Sie Kindergartenkinder ruhigen Gewissens f√ľr einige Stunden in die Betreuung schicken und sie kurz vor Ihrem Einsatz aus dem Kindergarten holen oder Papa oder Gro√üeltern gehen mit Ihnen auf den Spielplatz und besch√§ftigen sich mit Ihnen, solange das Baby alleine fotografiert wird.
 
Tipp:
 
Nicht alle gro√üen Geschwisterkinder sind vor der ersten Minute hin und weg vom ihrem Thronfolger, deshalb sollten Sie sich kleine Tricks √ľberlegen wie sie die Kleinen bei Laune halten k√∂nnen. Eine kleine Belohnung f√ľr ihren kurzen Einsatz oder ein Eis k√∂nnen wahre Motivationswunder sein:-)
 
 
“ man sieht nur mit dem Herzen gut"
Antoine de Saint- Exupéry
CLOSE