Menü
Wenn wir an unsere Kindheit zurückdenken- zaubert uns die Unbeschwertheit dieser wundervollen Zeit ein Lächeln ins Gesicht. Man denke nur daran welche Emotionen man beim Blättern alter Fotoalben empfindet.
 
Oftmals ertappe ich ich dabei, während ich meinen Kindern zusehe, wie sie unbekümmert und voller Tatendrang die Welt erkunden, dass ich in genau diese Zeit eintauche und versinke. Jene Momente festzuhalten die diese Gefühle und Emotionen wiederspiegelt – sind der Anspruch meiner Fotografie. Keine gestellten Fotos, keine gequälten Lächeln – sondern echt und voller Emotionen.
 
Kleidertipps:
 
Für die ganze Familie gilt:
 
Das Wichtigste bei der Kleiderwahl ist, dass Ihr Euch wohl fühlt. 
Versucht Euch als Familie auf ein Farbschema zu einigen – so dass Ihr auf den Bildern als Einheit wahrgenommen werdet. Verzichtet auf auffällige Drucke, kontrastreiche Logos oder Prints. Greift zu natürlichen Farben, die das Licht gut reflektieren und dem Teint schmeicheln.
 
Kinder auf das Shooting vorbereiten:
 
Die meisten Kinder haben bei dieser Art Fotoshooting richtig Spaß und zeigen nach anfänglicher Scheu ihr gewohntes Gemüt. 
Jedoch gibt es auch Ausnahmen. Das muss nicht vom jeweiligen Kind anhängen, sondern kann unterschiedliche Gründe haben, wie z.B. die Tagesform , eine unruhige Nacht etc..
Du solltest deine Kinder einige Tage vorher auf das Shooting vorbereiten, sie in Wahl der Kleider einbeziehen oder Ideen sammeln, welche das Kind gerne umsetzen würde. So sind sie gleich mit viel Spaß und Motivation dabei.
"man sieht nur mit dem Herzen gut"
Antoine de Saint-Exupéry
CLOSE